Alpencamping Nenzing

Ein Paradies inmitten schönster Bergkulisse

Mitten in den Alpen Österreichs, mit bestem Blick auf die Bergkulisse liegt dieser ganzjährig geöffnete und seit 40 Jahren familiär geführte 5 Sterne Campingplatz. Wer gerne erstklassig campt auf Wellness und ein gutes Restaurant nicht verzichten möchte ist hier genau richtig.

Wir sind Moni & Tommy und reisen seit vielen Jahren mit unseren Hunden in Urlaub. Seit einigen Jahren sind wir und unsere beiden französischen Bulldoggen Frieda (5 Jahre) und Bruno (11 Jahre) begeisterte Camper. Zuerst waren wir Dauercamper am schönen Bodensee, dann mit dem Wohnmobil unterwegs und seit letztem Jahr geht es mit dem Wohnwagen auf Tour. Im September 2021 haben wir einen Urlaub am Alpencamping Nenzing gemacht.

Dieser Campingplatz liegt an einer traumhaft schönen Bergkulisse in bester Aussichtslage, etwas oberhalb des Ortes, zwei Kilometer vom Ortszentrum Nenzing entfernt. Nenzing liegt im westlichsten Bundesland Österreichs in Vorarlberg, im Bezirk Bludenz auf 533 Metern Höhe. Das Alpencamping Nenzing verfügt über eine erstklassige Ausstattung mit Wellnessbereich, Hallenbad, Freischwimmbad, Saunawelt und Restaurants. Es stehen 160 großzügige Stellplätze unterschiedlicher Kategorien zur Wahl. Hier ist für jeden etwas dabei. Alle Stellplätze sind bestens ausgestattet, je nach Kategorie mit TV und Stromanschluss bis hin zu Gasanschluss und Abwasser.

Inklusive im Preis für den Stellplatz ist die Nutzung des Bäderhauses, der Badelandschaft mit Hallenbad und Freibad, ein Autoplatz sowie Warmwasser. Die Sanitäranlagen und der gesamte Wellnessbereich sind sehr sauber gehalten und werden regelmäßig gereinigt. Es besteht auch die Möglichkeit ein privates Bad zu mieten. Die Sauna sowie den neuen Badesee dürfen nur Erwachsene nutzen. Der Tageseintritt für die Sauna Oase beträgt 14,50 Euro.

Am Alpencamping Nenzing sind auch Hunde gerne gesehene Gäste. Für die Vierbeiner gibt es viel Auslauf und tolle Wanderwege. Da wir mit einem Hundesenior unterwegs sind, waren wir etwas skeptisch, ob er die Möglichkeit zum Gassi gehen hat oder ob es gleich direkt am Campingplatz bergauf und bergab geht. Leider gibt es direkt um den Campingplatz nur bergige Gassiwege, aber er hat es mit seinen 11,5 Jahren gut gemeistert und konnte auch die ausgewählten Strecken gut mitlaufen. Wir hatten einen Stellplatz auf der Panorama-Terrasse, genauer gesagt den Platz 3 auf der 2. Terrasse. Das tolle ist, dass man von den Plätzen auf der Panorama-Terrasse aus mit einer kurzen Steigung über einen Trampelpfad nach oben in den Wald laufen kann. Für die Fellnasen gibt es auf dem Platz einen schönen Raum mit einer Hundedusche und mit Föhn. Bei der Anreise kann man sich an der Rezeption einen Wanderpass und Wandervorschläge für Gäste mit Hund/en holen. Nach jeder erfolgreichen Wanderung kann man sich dann Aufkleber für den Wanderpass abholen und wer alle Aufkleber gesammelt hat, bekommt die Plakette „Held der Berge“ fürs Hundehalsband. Wir haben leider mit unserem Bruno die Plakette nicht erhalten, finden es aber eine tolle Idee. Wir schauen auch immer bei der Reiseplanung mit einem kranken, alten Hund wo wir im Notfall gut versorgt sind. Der Tierarzt-Notdienst der Tierklinik in Schlins ist vom Platz aus in zehn Minuten mit dem Auto zu erreichen.

Kulinarisch kann man sich auf dem Campingplatz in zwei Restaurants verwöhnen lassen. Im Restaurant Garfrenga, in das auch die Fellnasen mitdürfen gibt es Klassiker aus der österreichischen Küche wie Wiener Schnitzel oder den hausgemachten Apfelstrudel. Aber auch Typisches aus der Region wie Käsknöpfle und Rösti, außerdem auch einiges an veganen und vegetarischen Speisen. Auch im Restaurant „Himmelwärts“ waren unsere beiden Bullys im mitgebrachten Körbchen gerne gesehen. Im Alpladen direkt auf dem Campingplatz kann man ab 8 Uhr morgens frische Brötchen, Lebensmittel, Getränke, Grillkohle, und vieles mehr kaufen.

Als absoluter Ausflugstipp wird der Nenzinger Himmel im Gamperdonatal genannt. Es soll ein ruhiger und naturbelassener Ort sein. Der Naturpark Nenzinger Himmel grenzt im Westen an das Fürstentum Liechtenstein und im Süden an die Schweiz. Es ist einer der wenigen autofreien Naturparks. Hier kann man nur mit einem Zubringerbus oder Taxi hinfahren. Und es gilt sogar ein allgemeines, ganzjähriges Fahrverbot für Radfahrer! Da unsere Platznachbarn die Tour mitgemacht haben, wussten wir wie anstrengend es sein wird mit dem Hundesenior und haben es leider nicht gemacht. Aber man muss sich ja auch noch ein paar schöne Ausflüge für einen zweiten Urlaub dort aufbewahren.
Tipp: Als Gast des Campingplatzes kann man zudem einmal in der Woche an einem gemeinsamen Ausflug bzw. einer Wanderung im Nenzinger Himmel teilnehmen.

Das Alpencamping Nenzing ist jedoch der ideale Ausgangspunkt für einen aktiven Wanderurlaub.

Von dort aus kann man gemütliche Spaziergänge machen oder zur hochalpinen Tour aufbrechen.  

Nahe des Bodensees bietet die Region Vorarlberg alles was ein Natururlaub bieten kann. In nur circa 30 Minuten ist man mit dem Auto von Nenzing aus in Bregenz am schönen Bodensee.

 

Mit dem E-Bike haben wir gemeinsam mit den Hunden die angrenzenden Radwege und umliegenden Talschaften erkundet und sind nach Bludenz und nach Feldkirch geradelt. Beide mal sind wir bei unserer Radtour an wunderschönen kleinen Fischerseen vorbeigekommen und haben dort Halt gemacht um mit den Hunden eine kleine Gassirunde zu drehen. Die Tour um die Seen war eben und genau richtig für unseren Seniorhund und die beiden konnten sich auch noch im See abkühlen.

 

Wer mit dem Auto am Campingplatz ist kann auch schöne Ausflüge zu den umliegenden Bergbahnen machen. Wir waren zweimal auf dem Muttersberg auf 1.401 m. Einmal sind wir nur oben eine Rundtour gelaufen und anschließend im Alpengasthof auf der Panoramaterasse eingekehrt. Das zweite Mal haben wir zuerst dort gegessen und sind dann nach Bludenz zur Talstation in gemütlichen 2 Stunden gelaufen. In der Muttersberg Seilbahn (8er Personenkabinen) fahren Hunde kostenfrei und ein Maulkorb wird nicht benötigt.

Das andere Mal sind wir mit der Lünerseebahn in ca. 6 Minuten von der Station in Brand auf 1.970 m hochgefahren und wollten eigentlich den Rundweg um den Lünersee laufen. Der Lünersee ist einer der größten Hochgebirgsseen in Vorarlberg und zudem der größte Stausee zur Stromerzeugung. Der Lünersee misst ca. 112 ha und hat ein Maximalfüllvolumen von 78,3 Mio m³.

Allerdings war die geplante Tour auch hier unserem Hundesenior zu weit und den mitgenommenen Buggy hat er dieses Mal dezent verschmäht. Also haben wir nur eine kleine Tour gemacht und sind anschließend in der Douglass Hütte eingekehrt. In der Lünerseebahn (Kabinenbahn mit 65 Personen Kapazität) fahren Hunde ebenfalls kostenfrei mit und benötigen keinen Maulkorb.

 

Wer ohne Auto anreist muss aber keinesfalls auf Ausflüge verzichten. Direkt am Campingplatz fährt ein Bus ab und in Nenzing gibt es einen Bahnhof von wo aus man auch mit dem Zug bis Bregenz kommt.

 

Für unseren Aufenthalt auf dem Alpencamping Nenzing haben wir uns für ein Pauschalangebot entscheiden: „Rundum verwöhnen lassen Sommer“ in dem der Stellplatz (inkl. aller Gebühren) und der tägliche Eintritt in der Sauna-Oase sowie ein 3- und ein 4-Gang Abendessen enthalten waren.

 

Ein absoluter Insider-Tipp ist auch das „Schlafen in einer Hobbit-Höhle“, was man im Alpencamping Nenzing ebenfalls buchen kann. 10 luxuriöse aber im alpinen Stil gebaute Himmelchalets gibt es dort. Statt Camping einfach mal Glamping. Auch das ist mit Hund möglich, allerdings zahlt man hier für den Hund dann schon mal 15 Euro pro Hund/pro Nacht.

 

Wir werden auf jeden Fall wieder einen Urlaub im Alpencamping Nenzing planen, vielleicht auch im Winter. Der Platz liegt perfekt für viele Sommer- und Winteraktivitäten. Vom Alpencamping aus erreicht man viele Top-Skigebiete in kurzer Zeit - auch mit einem Skibus. Sehr vergnüglich hört sich auch das Nachtrodeln auf der Rodelbahn Latz an, die direkt über dem Platz liegt. Insider haben uns erzählt, dass man sich nach den Rodelabfahrten am Alpencamping zur Glühweinparty mit Musik trifft.

 

Das Alpencamping Nenzing hat ganzjährig geöffnet.
Für den Hund zahlt man je nach Saison zwischen 4,50 Euro und 5,90 Euro.

Infos: https://www.alpencamping.at

 

CamperDogs-Bewertung

(1 Knochen = unzufrieden, 5 Knochen = perfekt)

5 Knochen = Hundfreundlichkeit

4 Knochen = Gassimöglichkeiten

5 Knochen = Sanitäranlagen

5 Knochen = Lage

Termine Bullytreffen:

Ulmer Bullytreffen

Sonntag, 31.10.2021, 15 Uhr
(anschl. Fischerheim)

Lasst die Bullys leuchten

Samstag, 06.11.2021
(anschl. Essen NUR MIT ANMELDUNG)
 

Ulmer Bullytreffen

Sonntag, 28.11.2021, 15 Uhr
(anschl. Essen)

Bully-Weihnachtsfeier

Samstag, 04.12.2021, 18 Uhr
Gasthaus Hosenmann
(NUR MIT ANMELDUNG)
 

Ulmer Bullytreffen

Sonntag, 19.12.2021, 15 Uhr
(anschl. Essen)

Neujahr-Gassi-Runde

Samstag, 01.01.2022, 15 Uhr
 

Ulmer Bullytreffen

Sonntag, 30.01.2022, 15 Uhr
(anschl. Essen)

Bully-Weekend

6. bis 8. Mai 2022
Alter Wirt, Farchant
(NUR MIT ANMELDUNG)
 

Bully-Camping-Weekend

1. bis 3. Juli 2022
Camping Götzenbachsee
(NUR MIT ANMELDUNG)
 

Sommerfest Ulmer Bullys

So. 6. August 2022
Garten von Gassiservice Fuchs
(NUR MIT ANMELDUNG)
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Monika Heine

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.