Der Mai ist gekommen

Hallo Ihr Bullyverrückten,

wir sind Frieda (5 Jahre) und Bruno (11 Jahre), zwei französische Bulldoggen aus dem „Schwabenländle“ und erzählen Euch aus unserem Leben mit Muddi und Vaddi. Heute erzähle ich, die Frieda euch ein wenig vom Monat Mai. Bruno chillt derweil bei Vaddi auf dem Bauch und sabbert Vaddis Pullover voll.
Der Mai war ganz schön aufregend bei uns. Zum einen mussten wir unseren so lang ersehnten Camping-Urlaub absagen, weil man das blöde Corona immer noch nicht im Griff hat. Und Muddi hatte ja angekündigt, dass sie einfach den Wohwagen in die Hofeinfahrt stellt und wir da ein paar Tage campen oder einfach nur zusammensitzen. Gesagt getan. Vaddi hat den Wohnwagen geholt, er musste sowieso noch den Fahrradständer montieren und Muddi hat alles geputzt und eingeräumt und wir haben da gechillt und auch gegessen und unseren Mittagsschlaf mit Vaddi gemacht. Das war dann auch mal schön, einfach so ein Gefühl von Camping zu bekommen.

Da ja auch unser tolles monatliches Ulmer Bullytreffen, der Bully-Stammtisch und auch die großen Gassi-Walks ausfallen weil nicht so viele Menschen und Bullys sich auf einmal zusammen treffen dürfen, haben Muddi und Vaddi sich mit uns und anderen Hunden in kleinen Gruppen zum Gassi gehen getroffen. So habe ich mal wieder meine Freunde getroffen und konnte mit denen rumflizzen. Da waren wir einmal mit Liese und Sam Gassi. Der Sam ist super lustig und rennt mit mir durchs Feld und er wirft sich genauso gerne wie ich ins Gras und wälzt sich darin. Die Liese ist genauso alt und so langsam wie Bruno und die zwei spazieren dann in ihrem Tempo hinterher. Einen Nachmittag durfte ich meinen Kumpel Diego besuchen und mit ihm im Garten Ball spielen, das hat auch Spaß gemacht, weil Diego hat genau die gleiche Power wie ich und ist nicht kaputt zu kriegen. Muddi hatte dann auch für Muttertag eine große Überraschung angekündigt und ganz viel Essen und Trinken eingekauft. Da kamen unsere Freunde aus dem Allgäu zu Besuch und mit den beiden Menschenfreunden auch Filou der Chihuahua und Kalle der Dackel-Schäfer-Mix. Das ist auch super, denn mit den beiden versteht sich auch Bruno prächtig. Und wenn alles klappt und uns Corona keinen Strich durch die Rechnung macht fahren wir auch bald alle gemeinsam eine Woche zum Campen an die Ostsee.

Muddi hat für sich übrigens einen schönen Spruch im Mai ausgesucht „Alles neu macht der Mai“ und das Motto hat sie definitiv auch umgesetzt. Nicht nur, dass im Mai unsere ganze Küche neu gemacht wird, neue Fliesen und neue Wände und neue Küche, nein sie hat im Mai auch richtig viel online geshoppt. Zum einen kam unser neues Herzstück an. Muddi wollte unbedingt noch eines wo ins Wohnzimmer passt und bisschen Trachtenstyle ins Haus bringt. Uns wars eigentlich egal welche Farbe es hat, Hauptsache es ist so schön groß und bequem wie das andere. Und nachdem wir es getestet haben können wir sagen, JA es ist super bequem und kann auch als Hundekorb mit in den nächsten Urlaub. Dann hat Muddi gemeint, sie tut dem Bruno-Grantler was Gutes für seine alten Knochen und kauft eine Hunderampe fürs Sofa statt der wackligen Treppe. Die Hunderampe sieht echt toll aus, aber ich brauch die nicht. Ich spring lieber hoch und runter (oh weh hoffentlich liest das unser Tierarzt jetzt nicht). Aber was macht Bruno? Er weigert sich die Hunderampe zu nutzen, steht davor und geht keinen Schritt weiter. Nicht mal mit Leckerlies hat Muddi den alten Grantler die Rampe hochbekommen. Runter hat sie es dann gleich gar nicht mehr probiert. Das Ende vom Lied ist, die Hunderampe steht nun im Keller und die alte wacklige (und wie Muddi sagt „hässliche“) Hundetreppe steht wieder am Sofa.

Das Wetter war ja bisher auch mehr oder weniger wechselhaft. An einem Tag war es super schön, da durften wir mit Muddi und Vaddi eine Cabrio-Tour machen und waren schön am Stadtsee in Bad Waldsee Gassi. Ich war sogar drin im See und hab ein bisschen geplanscht. Danach gab es noch ein leckeres Eis, Muddi kauft ja auch für Bruno und mich immer eine Kugel Vanilleeis. Ein anderes Mal war es so heiß, da konnten wir gar nicht mit im Cabrio, weil wir sonst einen Hitzeschlag bekommen hätten, also sind wir bei Omi im Garten geblieben. Da hat Bruno sich dann in Katzenscheiße gewälzt und Omi hat geschimpft und Bruno musste gebadet werden. Und weil Omi dann den Grantler nicht richtig mit dem Handtuch abrubbeln konnte, weil der geblödelt hat, hat Omi sich was ganz Tolles einfallen lassen. Sie hat für Bruno und mich Bademäntel genäht. Die sind echt super kuschelig. Omi kann das auch richtig gut, sie hat einfach eine Winterjacke genommen als Schnitt und den Bademantel gemacht. Jetzt können wir auch nach einer Gassirunde im Regen im Auto den Bademantel anziehen und haben es trocken und warm. Das ist auch ganz wichtig, weil wer will im Sommer schon krank werden.

Das ist auch leider das, was im Mai nicht so schön war. Wir waren leider ein paar Mal beim Tierarzt. Erst war Bruno krank, der hat sich furchtbar erkältet. Naja und ich hab mir vom vielen rumhüpfen und toben einen Nerv eingeklemmt. Ich war aber schon nach ein paar Tagen Schonen und Wärme wieder fit. Der Bruno leider nicht. Der hat 10 Tage echt mega rumgerotzelt und es wurde einfach nicht besser. Nachdem es so gar keine Besserung bei Bruno gab, hat er dann Antibiotika bekommen. Sein Immunsystem ist halt in dem Alter auch nicht mehr das allerbeste. Wir haben dann viel gekuschelt und geschlafen und uns alle geschont, weil Muddi war auch ziemlich k.o. die hat auch nachts immer wieder nach Bruno geschaut und die Nase bei ihm saubergemacht. Aber wen wundert es bei diesem Mai-Wetter? So einen schrecklich verregneten und kalten Mai hatten wir ja schon lange nicht mehr. Da können wir jetzt nur hoffen, dass wenigstens der Juni besser wird und wir da mehr Zeit im Garten verbringen können, einfach mal einen Tag faul im Gras liegen, den Hundepool aufbauen und in der Iller baden gehen. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, denn ich will bald mal wieder mit meiner Cousine dem Schlabbrado im See schwimmen gehen. Bleibt oder werdet schnell gesund und genießt die gute frische Luft und die Sonnenstrahlen.

In diesem Sinne: Bullykuss und Schluss
Frieda & Bruno

Seid Ihr aus der Nähe  89073 Ulm (+ Umkreis 150 km) könnt Ihr Euch bei Interesse gerne mal über die Website www.bullytreffen-ulm.de bei unserer Muddi melden. Sie organisiert seit 2008 das „Ulmer Bullytreffen“ für Bullyverrückte aus der Region.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Monika Heine

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.